Prancuziskai Ispaniskai Vokiskai Angliskai EU Support

Anmeldung für Reiseveranstalter. Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein.

Ihre Zugangsdaten können Sie unter members@deltatours.lt anfordern

Delta Tours (Incoming Baltikum)




Vilnius

Vilnius liegt am Zusammenfluss zweier Flüsse - Neris und Vilnele. Der historische Kern - die Altstadt - besteht aus einem Labyrinth von schmalen, krummen Gäßchen mit vielen Geschichts- und Baudenkmälern. Sie sehen u.a. den Kathedralen-Platz mit dem Dom und dem Glockenturm, die St. Anna-Kirche, die alte Universität, die St. Peter-Paul-Kirche.


Universität

Eine Führung durch das Gelände der über 400 Jahre alten Universität macht mit dem Gebäudekomplex aus dem 16.-19. Jh. bekannt (Eintrittsgelder). Ein Besuch in der Universitätsbibliothek, die die grösste Sammlung alter und seltener Bücher in Litauen besitzt, ist gegen Extrakosten auch möglich.


Gediminas-Turm

Zum ziegelroten Turm gelangt man über einen Weg, der auf den 142 m hohen Burgberg hinaufführt. In einer kleinen Ausstellung werden einige Waffen und Fundstücke gezeigt. Am wertvollsten ist aber natürlich der Ausblick von der Plattform. (Eintritt).


KGB-Museum

Auch Genozid-Museum genannt, untergebracht im ehemaligen KGB-Gebäude. Bekanntschaft mit einem Teil der Geschichte des Landes: Verbannungen und Folterung der Litauer, die mit dem sowjetischen Regime nicht einverstanden waren. (Eintritt)


Jüdisches Museum

Vilnius wurde früher "Litauisches Jerusalem" genannt. Die Aussstellung im Musuem iverfolgt die Spuren der Juden in Litauen und informiert über die Tragödie der Juden von Vilnius.


Fernsehturm

Der Ort erinnert an die blutigen Ereignisse vom Januar 1991, wo friedliche Bevölkerung von den sowjetischen Soldaten getötet wurde. Beim guten Wetter kann man ein schönes Panorama der Stadt von oben geniessen (Eintritt).


Präsidentensitz

Führung durch die Säle, Vorstellung der Kunstschätze, Erzählung der Palastgeschichte. Besuch Freitag nachmittags und Samstag vormittags möglich. Im voraus ist eine Liste mit Namen der Reiseteilnehmer erforderlich. Dauer ca. 1 St.


Bernsteingalerie

Museum mit der Austellung des Bernsteins in allen möglichen Farben und Formen. Die Mitarbeiter erzählen gerne die Geschichte zur Entstehung des Bernsteins und sind sehr hilfsbereit beim Einkauf von Souvenirs.


Litauische Folklore

Eine Folkloreunterhaltung kann während des Abendessens oder danach in einem Nationalrestaurant organisiert werden.


Mittelalterliches Fürstenmahl

Das prunkvolle Abendessen kann im Nationalrestaurant "Ritos smukle" bzw. im Thronsaal der Wasserburg Trakai, evtl. mit Konzert der mittelalterlichen Musik, organisiert werden.


Wasserburg Trakai

Die Burg, 30 km von Vilnius entfernt, gilt als die "schönste Burg" Litauens. Das Burgmuseum macht mit der Geschichte Litauens von Anfängen bis Mitte des 20. Jhs. bekannt. In der Stadt kann zusätzlich eine Karaimen-Ausstellung besichtigt werden. Dauer 4 St.


Schifffahrt in Trakai

Jeden Tag von 9 bis 17 Uhr möglich. Fahrtdauer 45 Minuten.


Skulpturenpark am Europa-Zentrum

Der Zweck des Skulpturenmuseums unter freiem Himmel besteht darin, den 1989 vom Französischen Geographieinstitut festgestellten Mittelpunkt Europas mit Kunstsprache zu versinnlichen. Dauer 4 St.


Kaunas

In der malerischen Altstadt sehen Sie u. a. die Kaunasser Burg, das ehemalige Rathaus, "Weisser Schwan" genannt, die Jesuiten-Kirche, das "Donner"-Haus, die Vytautas-Kirche, eine 1408 gegründete Erz-Kathedrale. Im Garten des Militärmuseums werden die wiederhergestellten Denkmäler aus der Vorkriegszeit besichtigt. Ein Bummel über die Fußgängerzone "Freiheitsallee" lohnt sich allemal.


M.K.Ciurlionis-Gemäldegalerie

Ausstellung der Werke von dem berühmtesten Komponisten- uhd Maler Litauens M. K. Ciurlionis. Führung durch einen Fachmann möglich. (Eintritt).


Teufelsmuseum

Eine wohl einzige Sammlung verschiedenster Teufelsdarstellungen auf der Welt (Eintritt).


Pazaislis-Kloster

Das Klosterensemble am Kaunasser Stausee ist eines der wertvollsten Werke des späten Barocks in ganz Nordeuropa. Trotz der Restaurierungsarbeiten wird der Besucher durch vollkommene Harmonie von Natur und Architektur beiendruckt. (Eintritt).


Funiculaire (Drahtseilbahn)

Fahrt den "Grünen Berg" oder den "Aleksotas-Berg" hinauf, um das Panorama der Stadt zu geniessen (Ticket)


Verkostung von Nationalgetränken

In einem Stadtrestaurant vor dem Abendessen mit Erläuterung und Folkloreunterhaltung.


Bier-Verkostung

Verkostung des Honig-Biers und der Bier-Speisen im Bierlokal und - brauerei "Avilys" in den Kellerräumen der Altstadt.


Ethnographisches Freilichtmuseum Rumsiskes

In einer abwechslungsreichen Wald- und Wiesenlandschaft, 25 km in Richtung Vilnius entfernt, sind die traditionellen Bauwerke aus allen vier ethnographischen Regionen des Landes zusammengetragen. Besichtigung zu Fuss oder mit Bus (Eintritt). Dauer 4 St.


Klaipeda

Bedeutung erlangte Klaipeda vor allem durch das "Tor zur See" als die einzige Hafenstadt Litauens. Sehenswert ist die ehemalige Kaiserliche Hauptpost und die historische Altstadt mit ihren Fachwerkhäusern, dem Schauspielhaus und dem Simonn-Dach-Brunnen mit der "Ännchen-von-Tharau-Figur".


Meeresmuseum

Das Aquarium im alten Fort auf der Nordspitze der Kurischen Nehrung (Kosten für die Fährüberfahrt berücksichtigen!) beherbergt Pinguine, Seehunde und Seelöwen. Im Delphinarium zeigen die Schwarmeerdelphine ihre Künste.


Uhren-Museum

Ein tickendes kleines Museum, das über die Geschichte der Zeitmesser von primitiven Kalendern bis zu Atomuhren infomiert. (Eintritt).


Kunsthandwerkern über die Schulter geschaut

In Nida oder Palanga kann man eine Bernstein-Werkstatt besuchen und zusehen, wie der Bernstein bearbeitet wird und kunstvolle Formen bekommt. In Siauliai lohnt sich ein Besuch der Keramikwerkstatt (Herstellung der Kerzenhäuser).


Memelland

Besuch der Vogelwarte auf der Windenburger Ecke, des Fischerdorfes Rusne/Russ, Silute/Heydekrug. Evtl. Besuch im Heimatmuseum Heydekrug. Kurtaxe zum Regionalpark des Nemunas-Delta sollte berücksichtigt werden. Dauer 8 St.


Nationalpark Zemaitija

Am See Plateliai in Nordlitauen finden Sie Grab- und Hainhügel sowie weitere Zeugen des heidnischen Brauchtums. Der Park beherbergt auch das Militarismus-Museum, ehemalige sowjetische Raketenabschussrampe (Eintritt). Dauer 4 St.


Skulpturenpark Grutas

Im Schatten von Tannen und Kiefern sind aus ganz Litauen gesammelte sowjetische Denkmäler ausgestellt, die einen Teil der Geschichte Litauens wiederspiegeln. 120 km von Vilnius oder Kaunas entfernt. Dauer 8 St.


Palanga

Das gepflegte Städtchen mit seinem endlosen Strand und dem Bernsteinmuseum im Schloss des Grafen Tiszkiewicz (Eintritt) ist 30 km von Klaipeda entfernt und gehört zum grössten Ferienort Litauens. Dauer 4 St.


Berg der Kreuze

Der Berg liegt 7 Kilometer nördlich von Siauliai auf der Strasse nach Joniskis. Das ist ein Wallfahrtsort, wo Tausende von Kreuzen Andenken und Hoffnungen der Litauer symbolisieren. Auf der Fahrt von Klaipeda bzw. Kaunas nach Riga ist ein Stop hier ein Muss.


KURISCHE NEHRUNG

Egal, von welcher Seite man einreist (litauische oder russische Seite), muss man den Eintritt (Naturschutzgebühr) in den Nationalpark bezahlen. Wenn man von Klaipeda zur Kurischen Nehrung kommt, entstehen ausserdem die Kosten für die Fährüberfahrt, sowohl für den Bus als auch für die Passagiere.


Nida

Während eines geführten Streifzugs durch das idyllische Fischerdorf sehen Sie u.a. die grösste Wanderdüne Europas, romantische Fischerhäuser, die evangelisch-lutherische Kirche mirt dem alten Friedhof und das Thomas-Mann-Haus (Eintritt).


Juodkrante/Schwarzort

Es ist wahrscheinlich die älteste Siedlung der Nehrung, die überwiegend von der Fischerei und der Bernsteinsuche lebte. Der Stolz von Schwarzort ist der "Hexenberg". Auf dem Hügel hat man über 100 phantasievolle Holzfiguren - Hexen, Teufel, Märchengestalten - aufgestellt.


Th. Mann-Haus

Der Nobelpreisträger verbrachte die Sommer 1930-31 in seinem Holzhaus am Haff. In einigen Räumen sehen Sie eine Ausstellung über das Leben von Th. Mann. Manchmal werden Konzerte veranstaltet (Eintritt). Gegen Extrakosten ist Vortrag durch einen wissenschaftlichen Mitarbeiter möglich.


Bernsteingalerie von K. Mizgiris

Geschäft und Museum mit Ausstellung von Bernstein in allen möglichen Farben und Formen. Die Mitarbeiter erzählen gerne die Geschichte zur Entstehung des Bernsteins und sind sehr hilfsbereit bei der Suche nach dem perfekten Bernstein-Andenken.


Schifffahrt auf dem Kurischen Haff

Eine Segeltour auf einem Kurenkahn (Kurenas), typischem Fischerboot aus dem 19. Jh. Das flache hölzerne Segelboot wurde vom Nidaer Maler und Handwerker Jonusas und seinem Sohn originalgetreu wiederaufgebaut. Kapazität max 15 Reiseteilnehmer.


Tel.: (+370 37) 425 896; E-mail: delta@deltatours.lt         Copyright ©2013 Deltatours. All rights reserved.