Prancuziskai Ispaniskai Vokiskai Angliskai EU Support

Anmeldung für Reiseveranstalter. Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein.

Ihre Zugangsdaten können Sie unter members@deltatours.lt anfordern

Delta Tours (Incoming Baltikum)




Kaliningrad (Russland)

Es besteht die Möglichkeit, russische Visa ohne Zuschickung der Reisepässe zu besorgen. Für die Beantragung sind folgende Angaben der Reiseteilnehmer erforderlich (per Fax spätestens 10 Tage vor Anreise zugeschickt): Name, Vorname, Geschlecht, Geburtsdatum, Reisepassnummer, Staatsangehörigkeit, Gültigkeitsdauer des Reisepasses. Einzelvisum Kaliningrad und Doppelvisum Kaliningrad-St. Petersburg möglich.


Kaliningrad

Während der Führung durch die ehemals ostpreussische Hauptstadt Königsberg sehen Sie u. a. den Hauptbahnhof, das Postamt, das Brandenburger Tor, die Katholische Pfarrkirche, die Dominsel, die Börse, das Königstor, den Turm der Festung "Dohna", die Luisenkirche.


Dom mit I. Kant-Museum

Der Dom auf der Dominse, der schon 6 Jahrhunderte steht, ist keine Ruine mehr: wurde doch in den letzten Jahren intensiv renoviert. Sie besuchen das Grabmal des berühmten Philosophen I. Kant und das I. Kant-Museum.


Bernsteinmuseum

Das Museum im Dohna-Turm zeigt prachtvolle Bernsteinstücke und wertvollen Schmuck in allen Farbschattierungen. Mehrere Dioramen veranschaulichen die Bildung und Gewinnung des Bernsteins.


O. Lasch-Blindage (Militärbunker)

Der unterirdische Befelsstand von general Otto Lasch auf dem Paradeplatz neben der Universität ist eines der bestbesuchten Museen Königsbergs. Zu beiden Seiten des über 30 m langen Ganges liegen 21 Räme, in denen zahlreiche Schautafeln die Eroberung Königsbergs demonstrieren.


Orgelkonzert

In der ehemaligen katholischen Kirche "Zur heiligen Familie" , der heutigen Konzerthalle, können Sie sich während der Stadtrundfahrt 10 Minuten Orgelmusik hören.


Russische Folklore

Eine Folkloreunterhaltung kann während des Abendessens oder danach in einem Stadtrestaurant organisiert werden.

Ausflüge


Samlandküste

Der einst mondäne Kurort des Samlands Rauschen/Svetlogorsk wird durch eine 35 lange mit Storchen besiedelte Landchsausse erreicht. Während eines Stadtspaziergangs sehen Sie liebevoll gepflegte alte Villen, den alten Wasserturm und die Küstenpromenade. Dauer ca. 4-6 Stunden.


Baltijsk/Pillau (Busausflug)

Die Stadt ist heutzutage ein Stützpunkt der russischen Baltischen Flotte, deswegen besorgen wir eine Genehmigung für diesen Ausflug. Hier entdecken Sie den alten Wasserturm, die einstige reformierte Kirche, das Amtsgericht, die Zitadelle und den alten Leuchtturm. Dauer ca. 4 Stunden.


Baltijsk/Pillau (Schiff- und Busfahrt)

Der Ausflug beginnt vom Handelshafen; die Fahrt durch den Könisgberger Kanal dauert 2 Stunden. An Bord kann einn russischer Picknick organisiert werden. Nach der Ankunft in Pilllau kommt eine Stadtrundfahrt mit einem kleinen Spaziergang am Stadtrand. Rückfahrt nach Königsberg mit dem Bus. Dauer ca. 5 St.


Palmnicken/Jantarny

Zu sehen ist eine Stelle des Bernsteintagebaus, einzig auf der Welt (Durhcfahrtsgebühren). Besichtigungen des Bernsteinkombinats sind nur mit Sondergenehmigung möglich. Da ausser der tagebaustelle nicht viel zu sehen ist, lässt sich der Ausflug nach Palnicken mit der Besichtigung in Pillau kombinieren und dauert ca. 4-5 Stunden.


Gestüt

Der Ort Trakehnen (heute Jasnaja Poliana) liegt 135 km östlich von Kaliningrad entfernt und ist nicht nur unter Pferdefreunden aufgrund der Trakehner Warmblutpferde bekannt, die dort im 1732 gegründeten Gestüt gezüchtet worden sind. Heute informiert nur ein kleines Heimatmuseum darüber. Wenn man jedoch richtig Pferde sehen möchte, ist ein Besuch im Gestüt in Maevka/Georgensburg, 95 km östlich von Königsberg entfernt, empfehlenswert.


Sowetsk/Tilsit

Tilsit ist Grenzstadt zu Litauen und die zweitgrösste Stadt des Kaliningrader Gebiets. Das markanteste Bauwerk der Stadt ist die Königin-Luise-Brücke über die Memel, weitere Sehenswürdigkeiten sind die Franksche Villa, das Grenzland-Theater, einige Jugenstilhäuser.


Vogelwarte in Rybachij/Rossitten

Auf der ornithologischen Station auf der Kurischen Nehrung, 66 km von Kaliningrad entfernt, erfährt man Manches über die Beringung und Flugrouten der Zugvögel.


Museum der Kur. Nehrung

Das Museum auf der Kurischen Nehrung bei Lesnoje/Sarkau (45 km von Kaliningrad entfernt) berichtet über die Dünenbepflanzung und die Bedrohung der Nehrung durch Naturgewalt und Menschen sowie über die alte Lebensweise der Nehrungsfischer.

Wichtig: bei den Ausflügen zur Kurischen Nehrung sind die Kurtaxen (Naturschutzgebühren) zum Nationalpark nicht zu vergessen; sowohl für den Bus als auch für die Passagiere.
Ausserdem können folgende Spezialbesuche organisiert werden:

* Treffen im Deutsch-Russischen Haus

Das Haus öffnete 1993 seine Pforten und ist bemüht, Gäste mit der Kultur und Lebensweise beider Völker vertraut zu machen. Vortrag und Diskussion zum Thema "Kaliningrad - kommt ein Neubeginn?"

* Treffen im Evangelisch-lutherischen Gemeindezentrum

Das Gemeindezentrum wurde 1999 auf dem ehemaligen Luisenfriedhof errichtet und ist für die Besucher an Werktagen von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Gottesdienst: jeden Sonntag 11.00 Uhr.

* Landwirtschaftlicher Besuch


Tel.: (+370 37) 425 896; E-mail: delta@deltatours.lt         Copyright ©2013 Deltatours. All rights reserved.